Startschuss zur letzten Neat-Etappe
Aktualisiert

Startschuss zur letzten Neat-Etappe

Mit der Versetzung eines über vier Tonnen schweren Steins aus Erstfelder Gneis neben das künftige Nordportal des Gotthard-Basistunnels haben am Montag die Arbeiten zum letzten Teilabschnitt der Neuen Alpen Transversale (NEAT) begonnen.

Der 7,7 Kilometer lange Abschnitt besteht aus zwei einspurigen Tunnelröhren, wie die NEAT-Projektleiterin, die SBB-Tochter Alptransit Gotthard AG, am Montag mitteilte. Als erstes werden nun in Erstfeld die Vorbereitungsarbeiten für den Installationsplatz an die Hand genommen. Dann werden die provisorische Gotthardstrasse und das Werkgleis für den Anschluss der Baustelle an die SBB-Stammlinie erstellt. Im Sommer 2005 werden die Arbeiten für den Bau der beiden Tunnels und ein unterirdisches Verzweigungswerk für die künftige Bergvariante vergeben. Ende 2006 soll mit den Vortriebsarbeiten begonnen werden. (dapd)

Deine Meinung