Stau als Verkehrserziehung
Aktualisiert

Stau als Verkehrserziehung

Im Zusammenhang mit dem verkehrsfreien Limmatquai ist eine weitere Signalisations-Massnahme umgesetzt worden: Durch eine temporäre Spursperrung wird nun auf dem Bahnhofquai ein künstlicher Stau erzeugt.

«Wir haben eine der Spuren, die nach der Unterführung links in Richtung Limmatquai führt, auf etwa 60 Metern abgesperrt», bestätigt Heiko Ciceri von der Dienstabteilung Verkehr.

Mit dieser Massnahme sollen die Verkehrsteilnehmer dazu erzogen werden, die offizielle Umfahrungsroute links über die Uraniastrasse zu benützen.

Bei den Autofahrern herrscht Unverständnis über die Spursperrung: «Das ist ein Witz – wer links auf die Rudolf-Brun-Brücke abbiegen will, tut dies auch so», erklärt ein verärgerter Lenker.

(san)

Deine Meinung