Weltuntergangsszenario: Staubwolke verschluckt Stadt
Aktualisiert

WeltuntergangsszenarioStaubwolke verschluckt Stadt

Szenen wie in einem Science-Fiction-Streifen boten sich am Sonntag in Phoenix, US-Bundesstaat Arizona: Ein gigantischer Sandsturm liess die Millionenmetropole für mehrere Stunden verschwinden.

Bilder des Sandsturms vom 30. Juli 2012 in Phoenix (ohne Ton). <i>(Quelle: AP Television)</i>

Ein spektakuläres Naturschauspiel bot sich letzten Sonntg im US-Bundesstaat Arizona: Ein Kamerateam des Senders ABC15 filmt, wie sich eine Wand aus Sand und Staub durch die Stadt Phoenix pflügt. Der Sandsturm brachte Gewitterstürme und monsunartige Regenfälle mit sich. Zudem verursachte er Verspätungen im Flugbetrieb und richtete vielerorts Schäden an, wie ABC15.com berichtet.

Bryan Snider befand sich zum Zeitpunkt auf dem Flughafen in Phoenix. Dem Reuters-Fotografen gelang vom Parkdeck eine eindrückliche Zeitrafferaufnahme, wie im Video unten zu sehen ist. «Als ich oben angekommen war, sah ich, wie sich Staubwolken über die Berge bewegten», so Snider gegenüber dem Sender CNN. Der nachfolgende starke und anhaltende Wind habe ihn beeindruckt.

Mächtigere Staubwolke gesichtet

Sandstürme sind für die Region keine Seltenheit. Zwischen Juni und September herrscht im Südwesten Nordamerikas Monsunzeit. Am 5. Juli letzten Jahres berichteten örtliche Medien von einer noch monströseren Staubwolke über Arizonas Hauptstadt Phoenix (siehe Videos unten).

Der Bluff eines rumänischen TV-Reporters

Ein Habub (arabisch für «starker Wind»), wie ein solcher Sandsturm auch gennant wird, entwickelt sich in der Sahara und in Trockenregionen sowie Präriegebieten von Texas und Arizona. Er erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde und kann Sand und Staub in Höhen von bis zu knapp einem Kilometer aufwirbeln. Ein solcher Sturm dauert durchschnittlich drei Stunden an.

Zeitraffervideo des Sandsturms vom 29. Juli 2012:

(Quelle: CNN/Bryan Snider)

Eine noch grössere Staubwolke legte sich am 5. Juli 2011 über Phoenix:

(Quelle: Vimeo/Steven Esparza)

(Quelle: YouTube/TrailsofArizona)

(Quelle: YouTube/KyleMacrodot)

Deine Meinung