Aktualisiert 11.11.2004 09:17

Stefani wütend über Zusammenarbeit mit Perry

Gwen Stefani ist sauer auf ihre Plattenfirma, weil die sie zwingt, mit Linda Perry zusammen zu arbeiten.

von
wenn

Gleich nach der "Rock Steady"-Tour im letzten Jahr (03) verlangte die Plattenfirma Interscope von Stefani das Duett "What You Waiting For?" mit Perry aufzunehmen. Doch die No Doubt-Frontfrau bereute schnell, sich auf die Zusammenarbeit eingelassen zu haben, denn Perry hatte weder Zeit für Stefanis Ideen noch habe sie ihren Musikstil verstanden.

Stefani: "Linda Perry war nicht einmal auf meiner Liste mit Leuten, mit denen ich zusammen arbeiten wollte. Ich kenne sie schon seit Jahren, weil wir die ersten Mädchen waren, die bei Interscope unterschrieben haben, aber ich wollte nie mit ihr arbeiten. Bei den Grammys kam sie auf mich zu und sagte 'Wir werden etwas zusammen machen'. Und ich dachte nur 'Oh toll. Du hast keine Ahnung von der Platte, die ich machen will.' Direkt nach der "Rock Steady"-Tour hat mich die Plattenfirma gedrängt mit Perry zusammen zu arbeiten. Ich habe in meinem Bett geweint und dann zugestimmt. Diese Verrückte war die ganze Nacht auf und hat 'What You Waiting For' gemacht und ich dachte mir 'Hey, warte auf mich! Das ist meine verdammte Platte!'"

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.