Doppelspurig: Stefanie Heinzmann: Jetzt malt sie auch
Aktualisiert

DoppelspurigStefanie Heinzmann: Jetzt malt sie auch

Musik ist Stefanie Heinzmanns Berufung. Doch die Muse küsste die Walliserin jetzt auch anderweitig – sie malt.

von
Bettina Bendiner

Zweitkarrieren sind bei den Stars und Sternchen beliebt: Fährt jetzt auch Sängerin Stefanie Heinzmann doppelgleisig? Für die Weihnachtsverlosung eines deutschen Magazins griff die Walliserin zu Pinsel und Farbe – und schuf ein ungeheuerliches Gemälde.

Doch der Eindruck täuscht: Ihr Werk zeigt nicht etwa eine schwangere Frau mit Dino­saurier-Rübe. «Die Person ist eigentlich ein einbeiniger Mann mit Fantasie-Kopf», erklärt Stefanie. «Er ist ein nettes Monster.» Vor weiteren Heinzmann-Kunstwerken muss sich jedoch niemand fürchten: «Ich bin als Malerin leider nicht so talentiert. Für unser aller Wohl bleibe ich bei der Musik.»

Monstergut passen dazu Heinzmanns Vorsätze fürs neue Jahr. «Mein drittes Album kommt 2011 raus.» Wann genau, sei noch unklar. Die Sterne meinen es jedoch gut mit Stefanie: Nach einer Stimmband-Operation im Januar bangten die Ärzte um ihr Goldkehlchen. Jetzt gaben sie grünes Licht: «Letzte Woche war ich bei der Kontrolle. Ich war ein wenig heiser, da krieg ich immer gleich Panik. Aber alles ist total in Ordnung», sagt sie strahlend.

Zum Glück – für nächstes Jahr hat sie sich noch mehr vorgenommen: «Mein Ziel für 2011 ist es, einen Mann zu finden.»

Deine Meinung