Aktualisiert 09.08.2015 21:23

Infekt

Steffen liegt im Spital – Ärzte stehen vor Rätsel

Seit dem Hinspiel gegen Monaco wird Renato Steffen als «krank» gemeldet. Nun verrät YB-Sportchef Fredy Bickel den Grund für das lange Fehlen.

von
pbt

Mit dem gesperrten Guillaume Hoarau, der im Berner Derby (3:1) wegen einer Tätlichkeit Rot sah, wird YB ein weiterer wichtiger Spieler fehlen. Zu den Langzeitverletzten Alexander Gerndt und Sékou Sanogo dürfte nun auch noch Renato Steffen kommen.

Seit dem Hinspiel der Champions-League-Qualifikation gegen Monaco wurde der Wirbelwind jeweils als «krank» gemeldet. Nach dem Sieg gegen Thun verriet nun Sportchef Fredy Bickel mit Sorgenfalten auf der Stirn: «Steffen ist im Spital. Er hat einen Infekt, man weiss aber nicht, was für einen. Erst sind wir davon ausgegangen, dass er eine Sommergrippe hat.»

Steffen klage über Fieber, Gliederschmerzen, Schüttelfrost und fühle sich schlapp. Bickel hofft, dass weitere Blutanalysen bald einen Befund ergeben werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.