Berner Derby: Steffens Doppelpack

Publiziert

Berner DerbySteffens Doppelpack

Yb freut sich über den 4:0-Derbysieg gegen Thun und festigt den zweiten Tabellenplatz.

von
Peter Berger

YB-Matchwinner Renato Steffen nach dem 4:0 über Thun. (Video: 20 Minuten)

Matchwinner für die Stadtberner war Renato Steffen. Der Offensivspieler erzielte das 2:0 und 3:0. «Schön für mich, dass ich wieder treffen konnte. Dass es mein erstes Doppelpack in der Super League ist, freut mich umso mehr», meinte Steffen zu seinen Liga-Saisontoren sieben und acht.

Mit dem Erfolg festigten die Young Boys Platz 2. Zwölf Punkte liegen sie nun vor den drittklassierten Berner Oberländern. «Wir wollten den Graben zu Thun unbedingt vergrössern», sagte Uli Forte. Bei einer Niederlage hätte der YB-Trainer den Thunern zugetraut, dass sie sich «wieder anschleichen.» Doch davon geht Forte nnun nicht mehr aus, aber auch nicht von einem Einbruch von Leader Basel, der zehn Zähler Vorsprung hat: «Es wird wahrscheinlich in der Tabelle nicht mehr gross Bewegung geben.»

«Bock kann passieren»

YB profitierte im Derby auch von den Thuner Missgeschicken. Beim Freistoss von Leonardo Bertone profitierten die Gastgeber davon, dass Berat Sadik den Freistoss unhaltbar ablenkte. Dem 2:0 ging ein Fehler von FCT-Verteidiger Fulvio Sulmoni voraus. Ein solcher Bock kann einmal passieren, meinte Sulmonis Nebenmann Thomas Reinmann in der Innenverteidigung. «Doch nach dem 0:2 wurde es für uns brutal schwierig, zumal sechs Minuten nach der Pause schon das 0:3 gefallen war.» Thuns Trainer Urs Fischer machte seinem Team keinen Vorwurf und hielt abschliessend fest: «YB hat derzeit einen Lauf und ist stark. Für uns hätte es sehr gut laufen müssen, damit wir mit Punkten hätten heimkehren können.»

Thuns Verteidiger Thomas Reinmann nach dem 0:4 gegen YB. (Video: 20 Minuten)

Deine Meinung