Aktualisiert 19.12.2006 18:08

Steffisburg: Fünf Jugendliche aus U-Haft entlassen

Die inhaftierten Jugendlichen im Fall Steffisburg haben gestanden, sie in wechselnder Zusammensetzung mit zwei Schülerinnen Sex gehabt haben. Deshalb wurden sie aus der U-Haft entlassen.

Wie das Jugendgericht Oberland am Dienstag mitteilte, konnte der Sachverhalt inzwischen so weit geklärt werden, dass keine Haftgründe mehr bestehen. Die Jugendlichen hätten zugegeben, dass es in wechselnder Zusammensetzung mit zwei Schülerinnen zu sexuellen Handlungen gekommen war.

Dies sei, wie die Jugendlichen zugaben, teilweise gegen den Willen der Opfer geschehen. Weitere Angaben wollte Jugendgerichtspräsident Dieter Hebeisen nicht machen. Die Untersuchungen seien aber nach wie vor nicht abgeschlossen.

Ob sich die drei weiteren mutmasslichen Täter, die unter das Erwachsenenstrafrecht fallen, noch in Untersuchungshaft befinden, war zunächst nicht zu erfahren. Den zwischen 15 und 18 Jahre alten Jugendlichen wird sexueller Missbrauch einer 14-jährigen Schülerin vorgeworfen. Zwei von ihnen werden zudem verdächtigt, eine 15-jährige Schülerin in Thun missbraucht zu haben. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.