Aktualisiert

Kampf gegen KrebsSteht Camichel bald wieder auf dem Eis?

Corsin Camichel, der an Lymphdrüsenkrebs erkrankte Stürmer des EV Zug, kann die Chemotherapie früher als erwartet beenden. Es besteht die Hoffnung, dass er noch in diesem Jahr aufs Eis zurückkehrt.

Gezeichnet von fünf Chemotherapie-Zyklen, aber guten Mutes: Corsin Camichel ist auf dem Weg zurück. Foto: key

Gezeichnet von fünf Chemotherapie-Zyklen, aber guten Mutes: Corsin Camichel ist auf dem Weg zurück. Foto: key

In den letzten Wochen absolvierte Camichel vier Chemotherapie-Zyklen, mit denen der im Februar diagnostizierte Lymphdrüsenkrebs bekämpft wurde. Die Behandlung brachte ein überaus erfreuliches Resultat. Bei den vor wenigen Tagen durchgeführten Tests wurden keine Tumormanifestationen mehr festgestellt. Somit muss Camichel nur noch zwei weitere Therapie-Zyklen über sich ergehen lassen.

Beat Schwegler, leitender Arzt am Zuger Kantonsspital und auch Verantwortlicher des EVZ Medical Teams, warnt zwar vor zu hohen Erwartungen für die nähere Zukunft, zeigt sich aber dennoch sehr zufrieden: "Ich bin zuversichtlich, dass Corsin noch in diesem Jahr auf das Eis zurückkehren wird."

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.