Hospental UR: Steigen Chinesen am Winterhorn ein?
Aktualisiert

Hospental URSteigen Chinesen am Winterhorn ein?

Anscheinend darf sich das Skigebiet Winterhorn neue Hoffnungen machen.

Nachdem ein möglicher Investor nach langen Verhandlungen abgesprungen ist, scheint laut Winterhorn-Geschäftsführer Claus Dangel nun ein chinesisches Unternehmen am verschuldeten Skigebiet interessiert zu sein. Dangel gab gestern gegenüber der «Zentralschweiz am Sonntag» an, dass letzte Woche eine chinesische Delegation zu Besuch gewesen sei. Diese habe sich vor Ort ein Bild über das Skigebiet gemacht und wolle sich nun mit 80 Prozent an der Winterhorn GmbH beteiligen.

Laut Dangel wollen die Chinesen in den kommenden Tagen entscheiden, ob sie definitiv einsteigen. Gleichzeitig würde er weitere Verhandlungen mit einem schwedischen Unternehmen führen. Beim Kauf des defizitären Betriebes würden ­Investitionen in Millionenhöhe anstehen. (20 Minuten)

Deine Meinung