Aktualisiert

Schweizer Börse, Montag, 15. 2.Steigende Kurse bei ruhigem Handel

Die Schweizer Börse ist freundlich in die neue Handelswoche gestartet. Aufgrund der feiertagsbedingt geschlossenen Börsen in China, Hongkong, Korea und den USA fehlten Impulse aus Asien und Amerika.

Das Geschäft an der Schweizer Börse verlief am Montag ruhig und bei dünnen Handelsvolumina. Bei Börsenschluss gewann das Blue-Chips-Barometer SMI 0,38 Prozent auf 6440,76 Punkte. Der 30 Titel umfassende, gekappte Swiss Leader Index (SLI) stieg um 0,57 Prozent auf 977,22 Punkte. Der breite Swiss Performance Index (SPI) erhöhte sich um 0,38 Prozent auf 5552,38 Punkte.

An der Spitze behaupteten sich die Finanzwerte, allen voran UBS (+2,6%). Ebenfalls stark gefragt waren Swiss Re (+2,5%), Swiss Life (+2,3%), GAM (+2,2%), Baloise (+2,0%) und ZFS (+1,7%). Credit Suisse (+0,4%) legten mit dem Marktdurchschnitt zu.

Noch deutlicher gesucht als die Finanzwerten waren unter den Blue Chips Givaudan (+3,6%). Überdurchschnittliche Gewinne verzeichneten auch Lonza (+1,7%), Clariant (+1,2%), SGS (+0,7%) oder Actelion (+0,7%) und Swatch (+0,7%).

Dagegen waren die defensiven Schwergewichte Roche (+0,3%), Novartis (+0,3%) und Nestlé (-0,4%) kaum gesucht. Am Ende der Tabelle fanden sich Synthes (-1,0%), Petroplus (-0,5%) oder Sonova (-0,5%). Einen regelrechten Absturz erlebten Mindset (-10,5%), nachdem die Führungsspitze am Sonntag zurückgetreten ist. (sda)

Deine Meinung