Aktualisiert 15.12.2011 16:20

Auf den Mast gekommen

Steiler als die Polizei erlaubt

Platzsparender hätte er kaum «parkieren» können: Ein US-Polizist verlor die Kontrolle über seinen Dienstwagen und fuhr in einen Strommast – sehr zur Belustigung seiner Kollegen.

Eigentlich hätte er sich gleich selber eine Parkbusse ausstellen müssen. Willie Moreno, Polizist in Miami, Florida, fuhr seinen Dienstwagen so unglücklich gegen einen Strommast, dass sich das Auto aufbäumte. Moreno hatte während der Fahrt versucht, einen heruntergefallenen Stift aufzuheben. Dabei war er von der Strasse abgekommen und geradewegs in den Mast gefahren. Statt frontal dagegen zu knallen, glitt das Fahrzeug vertikal den Mast hoch. Willie Moreno blieb beim Unfall unverletzt. Den vom Zusammenstoss aufgeweckten Nachbarn bot sich ein aussergewöhnliches Bild: «So etwas habe ich noch nie gesehen», berichtete ein Anwohner, der sich sichtlich über den Unfall amüsierte. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.