Bonaduz GR: Steine zertrümmern Autoscheibe
Aktualisiert

Bonaduz GRSteine zertrümmern Autoscheibe

Glück im Unglück für eine Autofahrerin im Bündnerland: Zwei Fünf-Kilo-Steinbrocken treffen ihren Wagen, zertrümmern die Scheiben und landen im Innern des Autos. Die Frau bleibt unverletzt.

Die Steinbrocken landeten auf der Rückbank des Wagens.

Die Steinbrocken landeten auf der Rückbank des Wagens.

Eine Automobilistin hat am Sonntagabend bei Bonaduz GR einen Steinschlag unverletzt überstanden. Zwei je fünf Kilogramm schwere Steine zertrümmerten die Scheiben an der rechten hinteren Türe des Personenwagens und landeten auf dem Rücksitz.

Die Frau befand sich auf der Versamerstrasse kurz vor der Aussichtsplattform «Zault», als die Steine gegen das Fahrzeug krachten, wie die Bündner Kantonspolizei am Montag mitteilte. Das Auto wurde beim Vorfall nur leicht beschädigt, die Lenkerin konnte weiterfahren.

Die Strecke zwischen der Aussichtsplattform Zault und dem Tunnel Spitg ist steinschlaggefährdet und entsprechend signalisiert. Die Polizei schreibt: «Hier gilt es, zügig zu passieren und nicht anzuhalten.» (sda)

Deine Meinung