Publiziert

Polyzystisches Ovar-SyndromStellt Bartfrau Harnaam eure Fragen!

Harnaam Kaur, die Britin mit Bart, besucht am Freitag erstmals die Schweiz. Was wollt ihr von ihr wissen?

von
dp
1 / 9
Das ist Harnaam Kaur.

Das ist Harnaam Kaur.

Die junge Britin mit indischen Wurzeln hat das Polyzystische Ovar-Syndrom.

Die junge Britin mit indischen Wurzeln hat das Polyzystische Ovar-Syndrom.

Steve Murigi
Lange Zeit rasierte oder bleichte sie den unerwünschten Haarwuchs.

Lange Zeit rasierte oder bleichte sie den unerwünschten Haarwuchs.

Ihren Bart nennt sie «Sundri». Die Schöne. Auf Instagram trägt die Britin mit indischen Wurzeln den schwarzen, buschigen Bart selbstbewusst, ja sogar stolz zur Schau. Mit perfekt geschwungenem Lidstrich, geschminkten Lippen und blauem Turban liegt Harnaam Kaur halb nackt in der Badewanne und blickt verführerisch in die Kamera. Wer die Fotos betrachtet, käme nie auf den Gedanken, dass diese junge Frau sich schon das Leben nehmen wollte. In der Schule wurde Harnaam aufs Übelste gemobbt.

Was wollt ihr von Harnaam wissen? 20 Minuten stellt am Donnerstag der jungen Frau deine Fragen.

Mit 16 beschloss Harnaam schliesslich, ihren Körper anzunehmen, so wie er ist. Sie hörte damit auf, die Körperbehaarung, die dem Polyzistischen Ovar-Syndrom geschuldet ist, zu entfernen. Stattdessen beschloss die 26-Jährige, gegen die gängigen Schönheitsideale anzukämpfen. Ihr Ziel: Menschen sollen ihre Schönheit annehmen, egal, in welcher Form.

Am Freitag nun tritt die Body-Positivity-Aktivistin zum ersten Mal in der Schweiz auf. Am Campaigning Summit Switzerland wird sie darüber referieren, was Menschen von Maschinen unterscheidet.

Tickets gibt es hier

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.