USA: Sterbender in Notaufnahme ausgeraubt
Aktualisiert

USASterbender in Notaufnahme ausgeraubt

Ein im Sterben liegender Patient ist in der Notaufnahme eines Krankenhauses in Philadelphia ausgeraubt worden. Der 63-Jährige erlag offenbar einem Herzinfarkt.

Auf Bildern einer Überwachungskamera des Aria Health's Frankford Campus ist zu sehen, wie drei Männer den Bewusstlosen ansprechen und seine Armbanduhr einstecken, statt Hilfe zu holen. Einer von ihnen wurde in der Klinik festgenommen, nach den beiden anderen wurde am Dienstag noch gesucht. Der 63-Jährige hatte über Schmerzen geklagt und fast 80 Minuten gewartet, ohne dass er medizinisch versorgt wurde. (dapd)

Deine Meinung