05.06.2014 02:15

Los Angeles Clippers

Sterling verkauft Clippers an Steve Ballmer

Donald Sterling, der Besitzer der Los Angeles Clipper, verkauft seine Mannschaft für zwei Milliarden Dollar an Steve Ballmer. Alle Verfahren gegen Sterling wurden eingestellt.

von
bat

Lange hatte sich Donald Sterling gegen den Verkauf seiner Los Angeles Clippers gewehrt. Nun hat er doch eingewilligt. Wie «CNN» berichtet, wird der Ex-Microsoft-Chef Steve Ballmer neuer Besitzer der Clippers. Ballmer zahlte für die Mannschaft zwei Milliarden Dollar. Wie ein Sprecher der NBA mitteilt, werden durch den Verkauft auch alle anderen Streitigkeiten und Prozesse beendet.

Donald Sterling war in die Schlagzeilen geraten, weil er sich rassistisch über Schwarze äusserte. Eine Audioaufnahme, auf der Sterling zu hören ist, wie er im Gespräch mit seiner Freundin rassistische Bemerkungen macht, hatte in den USA für grosse Aufregung gesorgt. «Es sorgt mich sehr, dass du zur Schau stellst, dass du dich mit schwarzen Menschen abgibst», ist unter anderem auf der Aufzeichnung zu hören.

Zahlreiche Spieler und Trainer aus der NBA, aber auch Musik-, Schauspielgrössen und Politiker zeigten sich empört. Der amerikanische Präsident Barack Obama nannte die Aussagen «unglaublich rassistisch beleidigend».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.