Steuerbeamter lag zwei Tage unbemerkt tot im Büro
Aktualisiert

Steuerbeamter lag zwei Tage unbemerkt tot im Büro

Ein finnischer Steuerbeamter hat zwei Tage tot an seinem Schreibtisch gesessen.

Wie die Steuerbehörde bestätigte, war der 60-Jährige Oberinspektor Anfang vergangener Woche am Arbeitsplatz in seinem Büro des Landessteueramt gestorben.

Die Arbeit um ihn herum ging weiter, bis der Mann zwei Tage nach seinem Tod von Arbeitskollegen gefunden wurde. Zum Hintergrund hiess es weiter, der privat allein lebende Beamte habe bei Steuerinspektionen von Firmen stets sehr selbstständig gearbeitet und sei oft ausserhalb der Behörde tätig gewesen.

Über die Todesursache wollte die Steuerbehörde keine Angaben machen. Die normalerweise mit dem Mann zu Mittag essenden Kollegen seien in der Woche jeweils auf Dienstreise gewesen und nun ausserordentlich schockiert, hiess es weiter.

(sda)

Deine Meinung