Aktualisiert

BernSteuerinitiative ist heftig umstritten

Reiche Ausländer sollen weiterhin von der Pauschalbesteuerung im Kanton Bern profitieren – allerdings in
geringerem Ausmass.

von
mar

Diesen Vorschlag unterbreitet die vorberatende Kommission zur Initiative «Faire Steuern – für Familien» dem Grossen Rat. Zudem will die Kommission im Gegensatz zur Initiative keine Steuersenkungen rückgängig machen. Damit erntet sie vor allem im linken Lager Entrüstung: «Die Bürgerlichen lassen jegliche finanzpolitische Vernunft vermissen, sie fahren den Kanton Bern an die Wand», poltert SP-Präsident Roland Näf. Die 13 Millionen Franken Steuerausfälle, die der Vorschlag der Kommission vorsieht, seien nicht zu verantworten.

Auch die Kantonsregierung hat bereits einen Gegenvorschlag zur Initiative erarbeitet. Gemeinsam ist allen Vorlagen, dass sie höhere Kinderabzüge vorsehen. (mar/20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.