Aktualisiert

Steuerstreit: «Unehrliche EU»

Für Bundesrat Pascal Couchepin ist die Kritik aus Brüssel am Schweizer Steuersystem unehrlich.

In einem Interview der Westschweizer Tageszeitung «Le Temps» sagte der Innenminister: «Sogar in Brüssel wissen alle genau, dass das Freihandelsabkommen und unsere Steuerpraxis zwei Dossiers sind, die rein gar nichts miteinander zu tun haben.» Die nun geäusserten Vorwürfe beruhten nicht auf Tatsachen. Der bilaterale Weg ist in den Augen Couchepins aber auf keinen Fall gefährdet, weil er sowohl der Schweiz als auch den europäischen Partnern diene. Aber nichts sei gefestigt: Jene, die glaubten, dass es nach der Zustimmung des Volkes zur Kohäsionsmilliarde im vergangenen November nichts mehr zu regeln gebe, seien naiv. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.