Steuerverwaltung wird papierarm
Aktualisiert

Steuerverwaltung wird papierarm

Die Steuerverwaltung Basel Stadt führt eine neue Software-Lösung zur automatischen Verarbeitung der Steuererklärungen ein und erfüllt so die Zielvorgaben des Regierungsrates.

Dem laufend wachsenden Kostendruck in der Öffentlichen Verwaltung tritt die Steuerverwaltung Basel-Stadt mit neuen Ansätzen entgegen. Mit RATIO startete Ende April das auf drei Bereiche ausgerichtete Projekt:

- Scannen, elektronisches Lesen und Archivierung der Steuererklärungen

- Automatische Steuerveranlagung

- Erneuerung der PC Lösung für die elektronische Steuererklärung

Jährlich 140'000 Steuerdossiers zu verarbeiten

Der Verwaltungsaufwand in der Steuerbehörde des 188'000 Einwohner zählenden Kantons Basel-Stadt und die damit verbundenen Kosten sind enorm. Im Kanton mit der drittgrössten Stadt der Schweiz werden jährlich über 140'000 Steuererklärungen verarbeitet. Das entspricht ca. 7 Millionen Seiten pro Jahr. Um die Kosten zu reduzieren, entschied sich Basel für eine vollständig automatisierte Verarbeitung der Steuererklärungen. Die eingesetzte CaptureTax Lösung scannt die gesamten Steuererklärungen mit allen beigelegten Belegen und verarbeitet sie automatisch. Das elektronische Lesen der Daten schafft die Grundlage für die automatische Steuerveranlagung und reduziert die Verarbeitungskosten erheblich.

Erfahrener Spezialist erhielt Zuschlag

Nach einer öffentlichen Ausschreibung erhielt die Interact Consulting AG den Zuschlag für die Realisierung des Teilbereiches «Automatische Aktenverarbeitung» des Projekts RATIO. Mit dem Produktionsstart in sieben Wochen nach Projektbeginn beweist die Interact Consulting die hohe Flexibilität und Zuverlässigkeit Ihrer in der Schweiz bereits mehrmals eingesetzten Lösung.

(sda)

Deine Meinung