Family Guy: Stewie ist schwul
Aktualisiert

Family GuyStewie ist schwul

Der Kopf hinter der Erfolgs-Zeichentrick-Serie «Family Guy» hat in einem Interview enthüllt, dass eine seiner Hauptfiguren schwul ist. Die Krux an der Sache: Stewie ist erst ein Jahr alt.

von
tna

Neben «South Park» gehört «Family Guy» zu den respektlosesten Zeichentrickserien im Mainstream-Fernsehen - und gehört nicht zuletzt deshalb zu den erfolgreichsten in den USA.

Jetzt hat Seth MacFarlane, der geistige Schöpfer der abartigen Geschichten um Familienvater Peter Griffin, in einem Interview mit dem Playboy bestätigt, was unter Fans seit Längerem als sicher galt: Stewie, das einjährige Baby der Familie ist schwul. «Wir hatten eine Episode, die bis zur Script-Phase ging, in der Stewie sein Coming Out hat,» erzählt MacFralane. «Es hing damit zusammen, dass er in der Schule von den anderen Kindern gehänselt wurde. Schlussendlich reist er in der Zeit zurück, um zu verhindern, dass die Passage in der Bibel geschrieben wird, welche Homosexualität verbietet.» Diese Aussage illustriert zugleich auch, mit welch absurden Einfällen Family Guy immer wieder aufs Neue verblüfft.

Auch wenn die Folge letztendlich nicht gedreht wurde, erklärt diese unterdrückte Homosexualität den überaus aggressiven Charakter des sprechenden Babies. MacFarlane: «Wir haben uns entschieden, die Sache vage zu halten, was mehr Sinn macht, da er bloss ein Jahr alt ist. Letztendlich wird Stewie aber schwul oder ein sehr unglücklicher, verklemmter Hetero sein. Und das erklärt auch, weshalb er unbedingt seine Mutter umbringen und die Welt unterjochen will: Er hat grosse Aggressionen in sich, weil er verwirrt und unsicher über seine sexuelle Orientierung ist.»

Deine Meinung