Stichwahl in Indonesien zeichnet sich ab
Aktualisiert

Stichwahl in Indonesien zeichnet sich ab

Die Entscheidung über das neue indonesische Staatsoberhaupt wird aller Voraussicht nach erst im September fallen.

In der als sicher geltenden Stichwahl tritt ersten Ergebnissen zufolge Amtsinhaberin Megawati Sukarnoputri gegen den nach der ersten Wahlrunde in Führung liegenden Exgeneral Susilo Bambang Yudhoyono an.

Wie aus der am Dienstag veröffentlichten Erhebung eines US-Instituts hervorgeht, stimmten am Sonntag rund 33 Prozent der Wähler für den 54-jährigen Yudhoyono, der wegen seiner Kandidatur sein Amt als Sicherheitsminister niedergelegt hatte. Megawati, die Tochter von Staatsgründer Sukarno, lag der Prognose des Nationalen Demokratischen Instituts zufolge mit 26 Prozent auf Platz zwei, gefolgt vom ehemaligen General Wiranto mit 23 Prozent. Zum ersten Mal seit dem Sturz des langjährigen Machthabers Suharto vor sechs Jahren wählten die Indonesier ihr Staatsoberhaupt direkt. Offizielle Ergebnisse werden erst in der kommenden Woche erwartet. Die Stichwahl ist für den 20. September angesetzt. (dapd)

Deine Meinung