Aktualisiert 03.12.2008 18:12

Plagiat

«Still got the Blues» war geklaut

Das legendäre Gitarrensolo aus Gary Moores Welthit «Still got the Blues» ist geklaut. Nach einem acht Jahre dauernden Zivilprozess gab das Landgericht München einem deutschen Musiker Recht, der das Solo ursprünglich komponiert hatte.

1974, also 16 Jahre vor der Veröffentlichung von «Still got the Blues», schrieb er es für sein unbekannt gebliebenes Lied «Nordrach» der Band Jud's Gallery.

Bei der langwierigen Beweisaufnahme ging es in erster Linie um die Frage, ob der aus Nordirland stammende 56-jährige Moore das Lied überhaupt gehört haben konnte. «Nordrach» war nicht auf Schallplatte oder Kassette erschienen sondern lediglich auf Live- Konzerten und mindestens einmal im Radio zu hören gewesen.

Moore, der sich damals wiederholt in Deutschland aufhielt, hatte behauptet, «Nordrach» nicht gekannt zu haben. Allerdings ging das Gericht davon aus, dass er das Lied gehört haben konnte. Die Übereinstimmungen beider Stücke seien so frappierend, dass von einer Übernahme auszugehen gewesen sei.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.