«Grey's Anatomy»: Stirbt TV-Star den Serientod?
Aktualisiert

«Grey's Anatomy»Stirbt TV-Star den Serientod?

Die Hollywood-Gerüchteküche brodelt: Muss ein bekannter Star aus der US-Fernsehserie «Grey's Anatomy» einen grausamen Tod erleiden, weil es Stress mit der Produktion gibt? Achtung: Spoiler!

Katherine Heigl hat Gerüchte genährt, dass ihr Seriencharakter «Dr. Izzie Stevens» den Serientod sterben muss. Grund dafür sind angeblich Differenzen zwischen der 29-Jährigen und Drehbuchautoren sowie der Produzentin von «Grey's Anatomy», Shonda Rhimes.

Bei den letzten Golden Globes war sie noch als «Beste Nebendarstellerin» für ihre Rolle in «Grey's Anatomy» nominiert worden und landete deshalb folgerichtig auch auf der Liste der Anwärter für die kommende Emmy-Gala. Für Erstaunen bei ihren Fans sorgte dann aber der Rückzug ihrer Kandidatur: Ihr Name verschwand einfach wieder.

Die US-Zeitung «Los Angeles Times» fragte bei der Aktrice nach. Die gab sich zickig: «Ich fand nicht, dass ich diese Staffel das Material hatte, um eine Emmy-Nominierung zu rechtfertigen. Um die Integrität der Akademie [die den Emmy verleiht] zu wahren, habe ich meinen Namen aus dem Wettbewerb genommen. Hinzu kommt, dass ich nicht einer Schauspielerin den Platz nehmen will, der entsprechendes Material gegeben wurde.»

Ihr Problem: Die Rolle von «Izzie» ist ihrer Meinung nach schon in der letzten Staffel zu klein geraten. Und ihre Sorgen dürften noch wachsen, wenn zutrifft, was «US Weekly» herausgefunden haben will. Aus «gut informierten Kreisen» berichtet das US-Klatschmagazin, dass Heigl als Strafe für den indirekten Rüffel gegen die Produktion nun den Serientod erleiden muss.

Und die TV-Ärztin trifft es hart, verrät der Informant: Sie wird einen Hirntumor bekommen. «Shonda [Rhimes, die Produzentin] und die Autoren sind sauer auf sie. Es ist ihre Art, es ihr heimzuzahlen. Man lässt sie nicht wissen, ob sie leben oder sterben wird.» Dr. Stevens werde durch den Krebs Visionen haben, in denen ein ehemaliger Patient (Jeffrey Dean Morgan) auftaucht. Der TV-Sender ABC mochte die Heigl-Gerüchte nicht kommentieren, liess aber verlauten: «Wir können bestätigen, dass [Morgan] zurückkommt, aber wir werden keine weiteren Details verraten.»

(phi)

Deine Meinung