Stocker wird angeklagt

Aktualisiert

Stocker wird angeklagt

Die zwei Ex-Mitarbeiterinnen der Sozialen Dienste der Stadt Zürich haben auf die Untersuchungsergebnisse mit einer Strafanzeige gegen die verantwortlichen Kader des Sozialdepartements gekontert.

Die Strafanzeige wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung und Begünstigung sei heute Nachmittag eingereicht worden, teilte der Rechtsanwalt der beiden Frauen mit. Sie erhofften sich mit diesem Schritt, dass endlich eine ernst zu nehmende Untersuchung der Abläufe im Sozialdepartement durch wirklich unabhängige Untersuchungsprofis durchgeführt werde, heisst es zur Begründung.

Die Strafanzeige richtet sich gegen die bald zurücktretende Zürcher Stadträtin Monika Stocker als Vorsteherin des Sozialdepartements, aber auch gegen Rosann Waldvogel, Direktorin Sozialdienste, sowie gegen die Leiterin des Kompetenzzentrums, Ilse Kaufmann, und den Teamleiter Bereich Fallkontrolle, Markus Morger. (dapd)

Deine Meinung