Paare und Freiraum: Stören dich die Partner deiner Freunde?
Aktualisiert

Paare und FreiraumStören dich die Partner deiner Freunde?

Sind Paare, die nichts mehr ohne einander machen, ein Risiko für Freundschaften? Wie gehst du mit plötzlich liierten Freunden um?

von
wsa
1 / 2
Hast auch Du Freunde, die sich nicht mehr allein blicken lassen, seit sie in einer Beziehung sind? (Symbol-Bild)

Hast auch Du Freunde, die sich nicht mehr allein blicken lassen, seit sie in einer Beziehung sind? (Symbol-Bild)

Peopleimages
«Ich komme vorbei» , sei zu einem «Wir kommen vorbei» geworden, schreibt ein Autor auf Ze.tt.(Symbol-Bild)

«Ich komme vorbei» , sei zu einem «Wir kommen vorbei» geworden, schreibt ein Autor auf Ze.tt.(Symbol-Bild)

Macniak

Wenn Pärchen zusammenkommen, kann das mit der Aufgabe der eigenen Individualität einhergehen. Hätten seine Freunde vor ihrer Beziehung vor Treffen noch «Ich komme vorbei» gesagt , sei es mittlerweile ein «Wir kommen vorbei» geworden, schreibt ein Autor auf Ze.tt.

Er habe nichts gegen die Freundin seines Kumpels. Er finde sie sehr sympathisch, aber Freunde seien sie nicht. «Ich bin kein frustrierter Single», so der Autor. Er habe selbst seit sechs Jahren eine Freundin, mit der er viel Zeit verbringe. Doch für ihn und für seine Freundin sei es wichtig, sich Freiraum zu lassen.

Auswirkungen auf Freundschaft

Schliesslich gebe es Situationen, in denen der Partner des besten Freundes stören könne – etwa, wenn er mit seinem Freund in einer Bar in Ruhe über Probleme im Studium und Zukunftsängste sprechen will. «Das funktioniert nicht, wenn seine Freundin nebenan an ihrem Cocktail schlürft.» Diese Situation wirke sich früher oder später auch auf die gemeinsame Freundschaft aus.

Hast auch du Freunde, die sich nicht mehr allein blicken lassen, seit sie in einer Beziehung sind? Stört dich das – oder hast du Verständnis dafür? Wie gehst du damit um? Erzähl uns deine Geschichte.

Deine Meinung