Aktualisiert 20.01.2016 04:50

Dominic Deville

Stopft ein Luzerner das Comedy-Loch auf SRF?

Am TV könnte es bald ein neues Comedy-Gesicht geben: Unterhalter Dominic Deville hat mit dem SRF Probesendungen aufgenommen. Ob er «Giacobbo/Müller» beerbt ist aber unklar.

von
gwa
Hat für das SRF Probesendungen gedreht: Der Luzerner Unterhalter Dominic Deville.

Hat für das SRF Probesendungen gedreht: Der Luzerner Unterhalter Dominic Deville.

Kein Anbieter/Jorma Müller

Die Einstellung der Comedy-Sendung «Giacobbo/Müller» per Ende 2016 hinterlässt bei SRF in der Sparte Humor eine grosse Lücke. Welches Format den Sendeplatz der beiden Comedy-Schwergewichte erben wird, ist derzeit noch unklar: «Über die Programmierung auf dem Sendeplatz von ‹Giacobbo/Müller› ist noch nicht entschieden. Dies wird im Laufe des Jahres passieren», sagt Rolf Tschäppät, Bereichsleiter Comedy & Quiz bei SRF.

Ebenfalls zugeknöpft zeigt sich das Fernsehen hinsichtlich eines neuen Formats im Bereich Comedy. «Natürlich ist die Entwicklung und Integration neuer Ideen und Formate auch im Bereich Comedy ein dauernder Prozess», so Tschäppät dazu.

Deville hat bereits TV-Erfahrung

Ein potentieller TV-Entertainer im Bereich Comedy ist jedoch der Unterhalter Dominic Deville. «Wir haben gemeinsam Probesendungen aufgenommen», bestätigt Deville gegenüber 20 Minuten eine Meldung des «Blick».

Deville selbst sagt: «Definitiv entschieden ist noch gar nichts.» Die Probeläufe scheinen ihm jedoch gefallen zu haben: «Ich finde es interessant, neue Dinge auszuprobieren». Der Komiker, der in München geboren und in Luzern aufgewachsen ist und nun in Zürich wohnt, ist sonst eher auf den Kleinkunstbühnen der Schweiz unterwegs – derzeit etwa mit seinem aktuellen Programm «Bühnenschreck». Fürs Fernsehen habe er sich bislang eher nicht interessiert.

Erfahrungen am TV hat Deville aber schon gemacht – so war er etwa auch schon bei «Comedy aus dem Labor» oder «Giacobbo/Müller» zu sehen. Sollte er dereinst ein neues TV-Format mitgestalten, dürfte es sicher Ungewöhnliches zu sehen geben. «Ich mache auf der Bühne gerne Dinge, die man sonst dort nicht sieht», sagt er. Beispiel: «Ich wollte immer Mal eine Motorsäge auf der Bühne einsetzen. Das hatte leider auch schon blutige Folgen», so der Alleinunterhalter.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.