Aktualisiert 09.02.2011 19:39

Doktor Sex

«Stoppt Onanieren das Peniswachstum?»

Mathieu vermutet, dass tägliches Onanieren einen negativen Einfluss auf das Peniswachstum hat. Doktor Sex gibt Entwarnung...

Frage von Mathieu (16) an Doktor Sex: Kann es sein, dass durch zu häufiges Onanieren der Penis nicht richtig wächst? Ich finde meinen Pimmel zu klein und habe die Vermutung, dass dies vom täglichen onanieren kommt.

Antwort von Doktor Sex:

Mach dir keine Sorgen, lieber Mathieu: tägliches Onanieren hat keinen Einfluss auf das Wachstum des Penis.

Das männliche Glied wächst bis zum Ende der Pubertät. Diese beginnt bei Jungs etwa mit 11 Jahren und kann unterschiedlich lange dauern. In der Regel ist das Peniswachstum aber mit 18 Jahren abgeschlossen, manchmal sogar schon früher.

Ein Mythos besagt, dass ein längerer Penis besseren Sex bedeutet oder Frauen einen intensiveren Orgasmus beschert. Die meisten Frauen kommen aber allein durch das Rein-Raus des Penis gar nicht zum Orgasmus, dafür ist eine zusätzliche Stimulation der Klitoris notwendig. Zudem kann ein grosser Penis auch Angst machen: manche jungen Frauen fürchten sich vor dem ersten Mal, weil sie denken, dass ein grosser steifer Penis ihnen Schmerzen bereiten oder sie verletzen könnte.

Weitere Infos im Netz:

Sexualberater Bruno Wermuth beantwortet Fragen rund um Lust und Laster, Versagen, Verhüten und Verklemmtheit. Auch Eltern erhalten Tipps und Rat in Sachen Aufklärung des Nachwuchses. Fragen stellen können Sie mit dem Formular am Ende des Textes.

Fehler gefunden?Jetzt melden.