Aktualisiert 13.07.2008 08:53

Rad

Strafverfahren gegen «Wino», Mayo und Moreni

Alexander Winokourow (Kas), Iban Mayo (Spanien) und Cristian Moreni (It) müssen sich offensichtlich wegen Dopingvergehen bei der Tour de France 2007 vor der Staatsanwaltschaft in Pau (Fr) verantworten.

Das berichtet die Tageszeitung «Sud Ouest». Erick Maurel, der in Pau zuständige Staatsanwalt, wollte die Meldung auf Anfrage der französischen Presseagentur afp «weder bestätigen, noch dementieren».

Der Hauptangeklagte ist laut «Sud Ouest» der mit seiner Familie in Monaco lebende Winokourow. Dem Kasachen wird der Gebrauch von illegalen Drogen-Substanzen vorgeworfen, was in Frankreich strafrechtlich verfolgt wird. Der Gesamtdritte der Tour 2006 war wegen Blutmanipulation von der 94. Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen worden.

Mayo war positiv auf EPO getestet worden, der spanische Radsportverband hatte ihn aber dennoch freigesprochen. Moreni hatte mit Testosteron-Pflastern für Schlagzeilen gesorgt. Beiden wird der Erwerb und Besitz von Dopingsubstanzen vorgeworfen. Alle drei Fahrer sind seit den Doping-Vorfällen der letzten Saison nicht mehr aktiv.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.