Video geht viral: Strandverkäufer nimmt auch Cumulus-Punkte
Aktualisiert

Video geht viralStrandverkäufer nimmt auch Cumulus-Punkte

Auf Mallorca überzeugt ein Strandverkäufer Touristen mit Berndeutsch und Cumulus-Karte. Via Twitter hat die Migros den Mann gesucht und nun gefunden.

von
jk

Dieser Strandverkäufer akzeptiert auch Cumulus-Punkte. (Video: Twitter/Migros)

Engagiert will ein Strandverkäufer einen kleinen Jungen davon überzeugen, ihm eine Sonnenbrille abzukaufen. Plötzlich überrascht der Berndeutsch sprechende Mann die Familie: «Mit Cumulus-Punkten gibts den halben Preis. Schau, meine Karte ist Cumulus.» Und kurzerhand zückt der Mann sein Portemonnaie und präsentiert den Schweizer Touristen seine Cumulus-Karte.

Schliesslich setzt sich der Bub eine Sonnenbrille auf. Ob die Cumulus-Karte geholfen hat und die Brille dann auch gekauft wurde, zeigt das Video nicht. Den Detailhändler Migros konnte der Strandverkäufer jedenfalls überzeugen: Via Twitter suchte die Migros nach dem sympathischen Mann. Laut einem User ist der Verkäufer an der Playa del Muro, einem der beliebtesten Strände Mallorcas unterwegs.

Migros hat Verkäufer gefunden

Der Migros-Aufruf war ein voller Erfolg. «Das Video des Strandverkäufers ist auf ein grosses Echo gestossen und wir haben viele Nachrichten und Hinweise bekommen», sagt Mediensprecherin Cristina Maurer Frank. Dank diesen Kundenfeedbacks habe man die Kontaktdaten des Verkäufers bekommen und werde sich nun mit ihm in Verbindung setzen.

Laut Maurer Frank prüft die Migros zurzeit, wie «wir ihm am besten ein grosses Stück Migros-Schweiz an den Strand schicken können».

Deine Meinung