Aktualisiert 06.02.2008 21:28

Streik-Filme verschwinden

Die Filmindustrie atmet auf: Der Autorenstreik neigt sich dem Ende zu. Ein Wermutstropfen bleibt allerdings.

Mit dem Streik-Ende gibt es auch keine neuen Kurzfilme der Organisation Speechless Without Writers mehr. Auf deren Website drücken US-Schauspieler in witzigen Kurzfilmen ihre Unterstützung für die Autoren aus.

So trinkt etwa Woody Allen schweigend einen Tee, Felicity Huffman pfeift, Joshua Jackson isst ein Blatt Papier, und Maggie Gyllenhaal deutet in ihrem Kurzfilm eine Lesbenorgie an.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.