Aktualisiert 06.10.2007 10:55

Streik im Baugewerbe beschlossene Sache

Den angedrohten Streiks auf Baustellen steht nichts im Weg. Die Delegierten der Berufskonferenz Bau der Unia haben nun auch formell Kampfmassnahmen beschlossen. Der Entscheid der 150 Delegierten fiel einstimmig.

Mit den Streiks soll ein neuer Landesmantelvertrag (LMV) für die über 80 000 Bauarbeiter in der Schweiz durchgesetzt werden. Der alte LMV lief Ende September aus; er war vom Schweizerischen Baumeisterverband (SBV) gekündigt worden.

Erste Verhandlungen zwischen den Gewerkschaften und dem SBV hatte vergangene Woche zu keinem Ergebnis geführt; ein weiteres Gespräch ist für den 5. November geplant. Dessen ungeachtet sollen am 15. Oktober in Genf, Neuenburg und Bern und am 1. November in Zürich erste Warnstreiks durchgeführt werden. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.