Zug: Streit endet mit schweren Kopfverletzungen

Publiziert

ZugStreit endet mit schweren Kopfverletzungen

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Samstagabend in Zug erlitt der eine Mann schwere Kopfverletzungen. Der mutmassliche Täter wurde verhaftet.

von
cza

In der Nähe der Sportanlage Schützenmatt in Zug sind zwei Männer am Samstagabend nach 20.30 Uhr aneinandergeraten. Beim Streit erlitt ein 24-jähriger Eriträer schwere Kopfverletzungen und musste ins Spital gebracht werden, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen. Der mutmassliche Täter, ein 20-jähriger Somalier, entfernte sich noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte in Richtung Zuger Altstadt. Später kehrte er wieder zur Schützenmattwiese zurück, wo er von der Zuger Polizei festgenommen werden konnte. Nun muss er sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Warum es zum Streit zwischen den beiden Afrikanern kam, ist laut Zuger Strafverfolgungsbehörde zurzeit noch unklar. Zeugen, die den Vorfall beobachtet, fotografiert oder gefilmt haben, werden gebeten, sich bei der Zuger Polizei zu melden.

Deine Meinung