Grow up - Streit mit der Chefin oder dem Chef – Wie kann ich schlichten?
Publiziert

Grow upStreit mit der Chefin oder dem Chef – Wie kann ich schlichten?

Konflikte mit Vorgesetzten können für Unmut sorgen. Der tägliche Gang zur Arbeit wird dann schnell mal zur Tortur. Daher sollte man möglichst früh reagieren.

Dass man sich mit der Chefin oder dem Chef nicht immer gleich auf Anhieb versteht, ist wohl keine Seltenheit. Bleibt das Verhältnis aber angespannt, kann das mit der Zeit für beide Seiten sehr belastend werden. In der Folge steigt der Arbeitsstress-Pegel, was sich wiederum auf das Arbeitsumfeld auswirkt.

Entstehen kann ein Zwist mit Vorgesetzten aus den verschiedensten Gründen, sehr häufig sind es aber personelle Veränderungen, Anpassungsdruck oder Fehlkommunikation. In solchen Anspannungssituationen führt vor allem das subjektive Gerechtigkeitsempfinden dazu, dass sich gewisse Parteien ungerecht behandelt fühlen.

Veränderungen im Arbeitsumfeld begünstigen viele positive Entwicklungen. Es ist aber sehr wichtig, dass man stets transparent und auf die richtige Weise kommuniziert – ansonsten werden auch kleine Unstimmigkeiten schnell zum Stressfaktor. Darunter leidet die Zufriedenheit und letztlich auch die Arbeitsmotivation.

Konfliktmanagement ist eine entscheidende Führungsaufgabe – dies gehört schliesslich auch zu den Aufgaben eines jeden Chefs. Denn zwischen den Fronten zu vermitteln, ist auch in einem ausgewogenen Arbeitsklima immer wieder vonnöten.

Folgende Tipps solltest du dir zu Herzen nehmen:

• Schlucke deinen Ärger nicht herunter. Überlege stattdessen, wie du dein Anliegen ansprechen und formulieren möchtest.

• Geh auch mal einen Schritt zurück und versuche, die Perspektive deiner Vorgesetzten einzunehmen. So kannst du wertvolle Erkenntnisse und Argumente gewinnen – allenfalls lassen sich gewisse Punkte sogar relativieren.

• Vor allem, wenn du dich fälschlicherweise eines Fehlers bezichtigt fühlst, empfiehlt es sich, das Problem mit deinem Chef direkt zu besprechen. So könnt ihr auf Augenhöhe kommunizieren, und ihr umgeht Zwischeninstanzen und böses Blut.

• Reagiere stets gelassen. Warte mit deiner Antwort lieber etwas, anstatt überhastet zu kontern.

• Lässt sich das Problem mit den direkten Vorgesetzten nicht regeln, kannst du dich auch an die nächsthöhere Vorgesetztenstelle oder ans HR wenden, um das Problem dort zu platzieren.

• Versuche, dein Anliegen vor allem aus deiner Perspektive zu schildern. «Ich fühle mich …», «Es verunsichert mich, dass …», «Ich bin frustriert, weil …», etc. So kann das Gegenüber besser auf die Problematik eingehen, als wenn es mit direkten Vorwürfen konfrontiert wird.

Rede dich nicht heraus. Sollte herauskommen, dass du in einem Punkt allenfalls tatsächlich einen Fehler begangen hast, gib das ruhig zu. So beweist du Charakterstärke und zeigst auch, dass du anerkennst, was schiefgelaufen ist.

• Wenn sich Vorgesetzte querstellen, solltest du dir bewusst sein, dass sie zwar am längeren Hebel sitzen, du dich aber aufs Arbeitsrecht berufen kannst – notfalls auch vor Gericht.

• Ein Anwalt für Arbeitsrecht kann dir nicht nur im Gerichtsfall entscheidend unter die Arme greifen. Diesen kannst du auch konsultieren, um in Konfliktsituationen richtig zu reagieren und überzeugende Argumente aufzubringen.

Beachte auch: Sollte dir dein Chef aus heiterem Himmel einfach kündigen, solltest du in jedem Fall überprüfen, ob alles mit rechten Dingen zu und her geht. Denn du kannst dich in gewissen Situationen auf deinen Kündigungsschutz berufen. Wenn du dich beispielsweise aufgrund einer Corona-Infektion in Quarantäne befindest, wäre das eine Sperrfrist, in welcher dir dein Chef nicht kündigen darf. Auch eine fristlose Kündigung ist nur rechtens, wenn ein besonders schweres Vergehen wie beispielsweise Diebstahl vorliegt.

Schon Mitte 20 aber noch immer nicht wirklich im Erwachsenenleben angekommen? No need to panic! «Grow Up» beantwortet dir alles, was du spätestens mit 30 wissen musst. Seien es Fragen zur Karriere, dem Umgang mit Geld oder den Behörden: Hotel Mama war gestern. Sende deine Frage an grow.up@20minuten.ch

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar