Streitigkeiten um FCSG-Match

Aktualisiert

Streitigkeiten um FCSG-Match

Gewaltbereite Fans gingen am Samstag in St.Gallen vor und nach dem Match FCSG gegen YB aufeinander los.

von
Reto Saurenmann

Zu ersten Zusammenstössen kam es gegen 15 Uhr am Bahnhof. Ein Car hatte die YB-Fans dort statt wie von der Polizei erwartet direkt beim Stadion abgeladen. «Etwa dreissig Insassen waren betrunken und gewaltbereit», sagt Harald Düring von der Stapo St.Gallen. Es kam zu Schlägereien mit St.Galler Fans, die ebenfalls am Bahnhof waren. Die Polizei musste die Gruppen mit Pfefferspray trennen. Nach dem Spiel gingen die Auseinandersetzungen weiter. Darauf geleitete die Polizei den Car bis nach Gossau, um die Abreise sicherzustellen. Die Personalien von zehn Fans wurden aufgenommen, ihnen droht ein Stadionverbot. Unklar ist, ob die Schlägerei am Bahnhof abgesprochen war.

Deine Meinung