Aktualisiert 03.12.2008 20:45

Antibiotikum

Streptomycin auch im nächsten Jahr

Im Kampf gegen den Feuerbrand will der Kanton St. Gallen auch nächstes Jahr wieder auf das Antibiotikum Streptomycin setzen: «Das ist momentan unverzichtbar», sagt Obstbauexperte Hansjakob Zwingli.

Langfristig sollen aber möglichst viele Obstkulturen auf krankheitsresistente Sorten umgestellt werden. Ziel der «Feuerbrand-Strategie 2015» ist es, den professionellen Obstbau langfristig zu erhalten, wie Volkswirtschaftsdirektor Josef Keller sagte. Kürzlich wurden in Ostschweizer Äpfeln Rückstände von Streptomycin gefunden. Die Mengen seien für Menschen nicht schädlich, wurde gestern einmal mehr betont.

(tob)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.