Für einmal mit einem Lachen: Musiker und VW-Botschafter Stress während der Testfahrt im neuen Elektroauto ID.3.
VW
02.10.2020 10:24

Stress findet VW ID.3 «mega geil»

VW ist überzeugt, dass der ID.3 begeistert. Falls nicht, gibts nach den Probefahrten einen Gutschein.

von
Yolanda Di Mambro
2.10.2020

In schwierigen Zeiten wie den heutigen werden die Marketing- und PR-Abteilungen gefordert. Beim grössten Schweizer Auto-Importeur Amag führt das zu einer ungewöhnlichen Aktion – der «Begeisterungs-Garantie».

Stress und sein neuer Dienstwagen, ein schwarzer VW ID.3.
Doppel unter Strom

Stress und sein neuer Dienstwagen, ein schwarzer VW ID.3.

Amag
Begeisterter Stress im Video zum neuen VW ID.3.
«Check it out!»

Begeisterter Stress im Video zum neuen VW ID.3.

Amag
Anfang Jahr besuchte der Musiker das VW-Werk in Zwickau, wo der ID.3 CO₂-neutral produziert wird.
Hausbesuch

Anfang Jahr besuchte der Musiker das VW-Werk in Zwickau, wo der ID.3 CO₂-neutral produziert wird.

VW

Denn die Macher und die Amag als Importeur sind so von den Qualitäten des neuen VW ID.3 überzeugt, dass der neue Stromer jedem Probefahrer ein Lächeln aufs Gesicht zaubern soll. «Sie werden begeistert sein», verspricht die Amag. «Sollten wir uns täuschen, und der Probefahrer ist nicht begeistert, wird er mit einem Gutschein entschädigt.»

Während die Performance des ID.3 erste Kunden und Testfahrer überzeugt, wird die Materialauswahl und Qualität des kompakten Stromers in Anbetracht des hohen Preises kritisiert. Davon will Rapper und VW-Botschafter Stress nach ersten Ausfahrten wenig überraschend nichts wissen: «Hey, der ID.3 ist mega geil. Check it out!», fordert er seine Fans und Autofahrer auf. Er muss es wissen, Stress hat den ersten ID.3 in der Schweiz erhalten.

«Die Beschleunigung ist einfach spitze! Es ist noch viel besser, als ich mir das vorgestellt habe», freute sich Stress nach seinen ersten Ausfahrten mit seinem neuen ID.3 1ST. Der Musiker verfolgte dessen Entwicklung schon seit seiner ersten Ankündigung als Studie an der Autoshow in Paris 2016. Anfang Jahr war er deswegen in Zwickau und hat sich im VW Werk nach dem Stand der ID.3-Produktion erkundigt. Positiv gestimmt hat ihn dabei vor allem, dass der ID.3 das erste Modell von Volkswagen ist, das komplett CO2-neutral produziert wird. «Mit Grünstrom betrieben, ist mein neuer ID.3 künftig komplett CO2-neutral unterwegs. Das ist Nachhaltigkeit, die mich überzeugt.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
19 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Formul1

03.10.2020, 21:37

Ok, gerade noch weitere Berichte im Netz gelesen. Würde sagen, 10:1 für Tesla (ein Punkt geht für die Spaltmasse nach Wolfsburg). Somit ist für mich die Entscheidung gefallen und es wird kein ID3 gekauft.

Herr Barth

03.10.2020, 20:21

Wieso hat der ID3 trotz gleich grossem Akku und 200 PS weniger als ein Model 3 eine geringere Reichweite? Der Rückstand auf Tesla ist grösser als ich vermutet habe. Und wir reden noch nicht mal von autonomem Fahren oder lang haltbaren Akkus ohne Cobalt.

Hebby

03.10.2020, 15:16

Der schnellste ID3 hat über 8 Sekunden auf hundert. Stress scheint vorher Traktor gefahren zu sein. Den Tesla Model 3 RWD gibts für 45'000 Fr. und selbst dieses langsamste Tesla Modell hat nur 5.6 Sekunden auf 100. Und wie es VW hinbekommt selbst bei dieser schlechten Leistung mehr zu verbrauchen als ein Tesla ist mir ein Rätsel.