Aktualisiert 18.05.2005 17:18

Strings und Boxershorts ade

Genervte Lehrer können aufatmen: Der Blick auf neckische Strings wird bald verwehrt sein. Immer häufiger greifen Girls zu Hipster-Höschen – und die Jungs machen gleich mit.

Vordergründig sind es immer die Nieren: «Du frierst doch am Rücken, Kind. Das gibt eine schwache Blase.» In Tat und Wahrheit gehts aber um etwas ganz anderes: Sexyness auf dem Pausenplatz. Je tiefer die Hosen in den letzten Monaten gerutscht sind, desto deutlicher lugte nämlich der sexy String hervor – zum Entsetzen der meisten Lehrer (in Frauenfeld gabs vor einem Jahr sogar ein «Tanga-Seh-Verbot»).

Cool down, biedere Pädagogen! Mode geht so schnell, wie sie gekommen ist: Derzeit stagniert der String-Verkauf, dafür boomt die Hipster-Form (auch Panties genannt). Oder zu Deutsch: knallenge Höschen, die sich dem Po wunderbar anpassen und superknapp geschnitten sind. Charlotte Hegnauer, Sprecherin Triumph Schweiz: «Beliebt sind die sehr leichten, flach anliegenden Schnitte und Verarbeitungsformen, die sich auch unter enger Kleidung nicht abzeichnen.» Nostalgisch veranlagte Frauen dürfen sich den String weiterhin unter den Hipster ziehen.

Doch der absolute Clou ist: Für einmal

ergreift ein Trend gleich beide Geschlechter. Denn Männer lassen

Boxershorts und Slips sausen und stecken ihren Po ebenfalls in figurbetonte Panties. Bei der angesagten Marke Sloggi gibts für Männer ebenso heisse Teile wie für Frauen – ideal für gemeinsames Shopping. Nur der Bierbauch hat im und um den Hipster-Hype leider gar nichts mehr verloren.

Martina Rissi

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.