Volketswil ZH: Strolchenfahrt endet bei der Polizei
Aktualisiert

Volketswil ZHStrolchenfahrt endet bei der Polizei

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Samstag einen 17-jährigen Schweizer verhaftet, der in Volketswil angetrunken in einem gestohlenen Auto unterwegs war.

Mit im Wagen waren zwei gleichaltrige, stark angetrunkene Kollegen. Aufgefallen waren die drei jungen Männer kurz vor 2 Uhr bei einer Verkehrskontrolle, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Die Polizei wies den Lenker an, nachdem er seinen Ausweis abgegeben hatte, auf einen Parkplatz zu fahren. Doch stattdessen gab er Gas und flüchtete in Richtung Dübendorf.

Dort liess das Trio den Wagen stehen und rannte davon. Die beiden Mitfahrer wurden nach kurzer Verfolgung verhaftet, dem Fahrer gelang zunächst die Flucht. Er wurde wenig später an seinem Wohnort verhaftet.

Dabei stellte sich heraus, dass der Lenker keinen Führerschein besitzt und dass er den Polizisten einen Ausweis gegeben hatte, der nicht ihm gehört. Ausserdem war das Auto entwendet. Der 17-Jährige muss sich nun wegen diverser Übertretungen und Vergehen vor der Jugendanwaltschaft verantworten, seine Kollegen als Mittäter.

(sda)

Deine Meinung