Aktualisiert

Energy ChallengeStrom für 3,3 Millionen Franken gespart

Mittels 36'700 realisierter Energietipps wurden schweizweit 16,5 Millionen Kilowattstunden Strom eingespart – wie das ging.

von
sts
1 / 10
Beginnen wir mit einem schnell umsetzbaren Tipp: Jedes Mal beim Verlassen eines Raumes das Licht zu löschen, spart durchschnittlich 101 Kilowattstunden pro Jahr. Dies entspricht ungefähr 25 Franken.

Beginnen wir mit einem schnell umsetzbaren Tipp: Jedes Mal beim Verlassen eines Raumes das Licht zu löschen, spart durchschnittlich 101 Kilowattstunden pro Jahr. Dies entspricht ungefähr 25 Franken.

Keystone/Gaetan Bally
Werden in der Wohnung mindestens fünf Halogen- gegen LED-Lampen ausgetauscht, spart dies 117 Kilowattstunden Strom und rund 29 Franken pro Jahr.

Werden in der Wohnung mindestens fünf Halogen- gegen LED-Lampen ausgetauscht, spart dies 117 Kilowattstunden Strom und rund 29 Franken pro Jahr.

Flickr.com
Tiefere Temperaturen zum Waschen verbrauchen weniger Energie. Stellt man bei der Waschmaschine während eines Jahres jeweils die für den entsprechenden Kleidertyp tiefstmögliche Temperatur ein und trocknet die Wäsche an der Luft, werden 163,5 Kilowattstunden –  und 41 Franken – eingespart.

Tiefere Temperaturen zum Waschen verbrauchen weniger Energie. Stellt man bei der Waschmaschine während eines Jahres jeweils die für den entsprechenden Kleidertyp tiefstmögliche Temperatur ein und trocknet die Wäsche an der Luft, werden 163,5 Kilowattstunden – und 41 Franken – eingespart.

Keystone/Gaetan Bally

Über 50'000 Schweizer haben von Mai bis Oktober mithilfe der Smartphone App der Energy Challenge 2017 gut 36'700 Energietipps umgesetzt. Dadurch konnten schweizweit insgesamt 16,5 Millionen Kilowattstunden Strom eingespart werden – genug Energie, damit eine Person beispielsweise rund 5500-mal von Zürich nach New York fliegen könnte. Schweizer Haushalte bezahlen für Strom aus der Steckdose durchschnittliche 20 Rappen pro Kilowattstunde. Die 16,5 Millionen Kilowattstunden Energie, die im letzten halben Jahr gespart wurden, entsprechen also einer Ersparnis von 3,3 Millionen Franken.

Zu den fleissigsten Energiesparern gehörten die Altersgruppen zwischen 18 und 24 Jahren sowie diejenige zwischen 25 und 34 Jahren, die je einen Viertel zu den Einsparungen via Energy-Challenge-App beitrugen. Auf dem dritten Platz folgten User zwischen 35 und 44 Jahren mit 16 Prozent Anteil an den eingesparten Kilowattstunden. Männer sparten 4 Prozent mehr Energie als Frauen, 8 Prozent der App-Nutzer gaben jedoch ihr Geschlecht nicht an, sodass der Männer- und Frauenanteil nicht endgültig bestimmt werden konnte.

«Im Alltag viele kleine Dinge tun, um eine Verbesserung zu bewirken»

Die 36'700 realisierten Energietipps beinhalten meist einfach zu bewerkstelligende Verhaltensänderungen. «Man hat heutzutage so viele Möglichkeiten, sich zu engagieren», findet Energiebotschafter Stress. «Sei es unser Einkaufsverhalten, wie wir unser Haus beleuchten, wie wir von A nach B kommen oder keine Plastiksäcke nutzen und stattdessen einen Rucksack zum Einkaufen mitnehmen – solche Massnahmen lassen sich einfach umsetzen.» Es gehe vor allem um das Bewusstsein, dass man «im Alltag viele kleine Dinge tun kann, um eine Verbesserung der Situation zu bewirken».

Dazu gehört beispielsweise auch, das Licht jedes Mal nach dem Verlassen eines Raumes zu löschen. Mit der Umsetzung dieses Energiespartipps werden im Jahr rund 101 Kilowattstunden Strom weniger verbraucht. Eine ebenfalls einfach umzusetzende Massnahme ist, in der Wohnung mindestens fünf Halogen- gegen LED-Lampen auszutauschen – der während der Energy Challenge 2017 meistrealisierte Tipp. 2868 App-User tauschten ihre alten Lampen gegen LED-Leuchten aus. Pro Person werden so durchschnittlich 117 Kilowattstunden Energie eingespart. In der obigen Bildstrecke wird gezeigt, wie viel Energie und Geld Sie mit welchen Tipps sparen können.

Die App der Energy Challenge 2017 (siehe auch Infobox) bleibt aktiv. Sie erhalten weiterhin Energiespartipps für den Alltag und können Artikel über Energiethemen nachlesen oder in Quiz-Spielen Ihr Energiewissen testen.

Energy Challenge 2017

Die Energy Challenge 2017 ist eine nationale Aktion von Energie Schweiz und dem Bundesamt für Energie rund um die Themen Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Als Medienpartner beleuchtet auch 20 Minuten den Themenschwerpunkt mit Grafiken, Reportagen und Interviews. Mehr Infos gibt's in der kostenlosen Energy-Challenge-App für Android und für iOS.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.