Student im Koma: Wasservergiftung
Aktualisiert

Student im Koma: Wasservergiftung

Nach einem Wett-Trinken einer Studentenverbindung ist der 21-jährige Braylon Curry zusammengebrochen. Zu sich genommen hatte das Mitglied der Bruderschaft Alpha Phi Alpha in Dallas keinen Alkohol, sondern Wasser.

Er trank im Rahmen eines Aufnahmerituals so grosse Mengen, dass er ins Koma fiel. Die Ärzte diagnostizierten im Spital eine Art Wasservergiftung, wie die Uni-Zeitung «The Daily Campus» berichtete.

Das Wasser führte zu einem Lungenödem sowie zu einer zu niedrigen Natrium-Konzentration im Blut. Die Ärzte beurteilten Currys Zustand als kritisch.

Deine Meinung