Aktualisiert 03.07.2011 20:27

Basel

Studentin macht im Juli jeden Tag zum Feiertag

Die Diplomarbeit einer Hyperwerkstudentin gibt im Petersgraben einen Einblick in die Welt der Feiertage. Den ganzen Juli über wird täglich ein anderer Feiertag inszeniert.

von
Lukas Hausendorf
Dominique Mischler (rechts) startete ihr Diplomprojekt mit der Feier des Balloon Arimail Day.

Dominique Mischler (rechts) startete ihr Diplomprojekt mit der Feier des Balloon Arimail Day.

Schon gewusst? Gestern feierte der Farbfernseher seinen 83. Geburtstag, morgen wird der Workaholic Day begangen. Romantik ist am Mittwoch angesagt, wenn der Tag des Kusses ge­feiert wird – einer der Favoriten von Hyperwerkstudentin Dominique Mischler und der Grund, weshalb sie sich in ihrer Diplomarbeit mit Feier­tagen beschäftigt. In der Daily Box am Petersgraben 15, einem Raum für Feiertage, wird den ganzen Juli über täglich ein ­anderer Feiertag zelebriert. Mitfeiern können alle. «Es gibt unglaublich viele Feiertage», sagt die 25-Jährige, die seit Sep­tember Festtage aus aller Welt ­zusammenträgt. «Den Valentinstag kennt jeder, aber auch die unbekannten Tage sollten zelebriert werden», findet sie.

Die 31 Feiertage im Juli werden von verschiedenen Akteuren inszeniert. Der Weltbe­völkerungstag am 11. Juli etwa von der Organisation Terre des Hommes, der heutige Blow Up Day vom Kollektiv Tryplex.org. «Bei vielen dieser Tage weiss ich noch gar nicht, was auf mich zukommt», sagt Mischler, die täglich in der Daily Box vor Ort ist.

Das Mitfeiern am Peters­graben 15 ist kostenlos. «Wir wollen ein Erlebnis für alle bieten», erklärt Mischler. Die Raummiete hofft sie mit Spenden decken zu können.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.