Stürzt Beckham Real in den Ruin?
Aktualisiert

Stürzt Beckham Real in den Ruin?

Real Madrid habe eine grosse spanische Bank um einen Kredit von knapp 50 Millionen Franken gebeten. Grund für die angespannte finanzielle Lage soll unter anderem der Abgang von David Beckham sein.

Real Madrid wurde von der Buchhaltungsfirma Deloitte anfangs Jahr noch als reichster Fussballklub betitelt. Gemäss «El Mundo» sollen die Königlichen jetzt eine grosse Bank um einen dringenden Kredit von 30 Millionen Euro (knapp 50 Millionen Franken) gebeten haben, um laufende Kosten zu decken.

Ein Teil der finanziellen Schwierigkeiten haben sicher die frühen Ausscheiden in der Champions League der letzten zwei Jahre verursacht. Weiter soll Real auch den Abgang von David Beckham zu L.A. Galaxy spüren. Wie eine Studie der Universität von Katalonien ergeben hat, sollen Real nach «Becks» vorzeitigem Abgang rund 30 Millionen Euro fehlen. Trotzdem dürfte Real der Verlust nicht lange schmerzen. Letztes Jahr machte der Verein vor dem Steuerabzug einen Gewinn von rund 30 Millionen Euro und weist jährlich einen Umsatz von geschätzten 250 Millionen Euro aus.

Im Gegenzug hat Beckhams Ankunft in Amerika dazu geführt, dass weitere Major-League-Soccer-Klubs europäische Topstars verpflichten wollen. Gemäss der «Sun» ist Seattle gewillt, für Barcelonas Thierry Henry ein Angebot von rund 235 000 Franken pro Woche zu unterbreiten.

(fox)

Deine Meinung