Aktualisiert 12.01.2016 07:24

PrognoseSturm, Gewitter, Hagel – und bald auch Schnee

Der Schweiz steht turbulentes Wetter bevor: Zuerst gibt es starken Regen mit Blitz und Donner, dann wirds kalt und es schneit. Lokal drohen Bäche über die Ufer zu treten.

von
ann

Für die nächsten Tage muss man sich warm einpacken: Das Wetter zeigt sich von seiner ganz garstigen Seite. «Es gibt eine Art Aprilwetter mit heftigen lokalen Regenschauern, Blitz, Donner und starkem bis stürmischem Wind. Sogar Hagelkörner sind nicht ausgeschlossen», sagt Moritz Gubler von Meteonews.

Zu ersten Hagelschauern kam es lokal schon am Montag, hier in Dagmersellen LU:

Hagel in Dagmersellen

Lokal könnte es darum am Dienstag auch zu weiteren Hangrutschen oder Murgängen kommen. Gubler: «Diese Gefahr ist in tieferen Lagen noch nicht gebannt.» Die Romandie und die Nordwestschweiz befinden sich bezüglich der Hochwassergefahr bereits auf der zweiten von fünf Gefahrenstufen. Die Gefahr wird derzeit als «mässig» bezeichnet. Laut Severin Gassmann, Hydrologe beim Bundesamt für Umwelt (Bafu), betreffe dies vor allem kleinere Fliessgewässer, wo man am Montag einen sichtbaren Anstieg habe beobachten können.

Auch in Recherswil SO hagelte es:

Gewitter mit Blitz und Donner begleitet von Hagel in Recherswil Kt.So

Immerhin droht kein weiterer Regen, denn ab Mittwoch soll Schnee bis ins Flachland fallen. Bis und mit Sonntag schneit es immer wieder. «Dafür sorgt kühle Polarluft, die in die Schweiz strömt», sagt Meteorologe Gubler. Wo es wann wie viel schneit, lässt sich noch nicht sagen. Wie schon zuvor der Regen fallen auch die Flocken lokal etwas mehr oder weniger ergiebig. Da und dort wird darum ab Mittwoch wohl auch der Morgenverkehr beeinträchtigt werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.