Aktualisiert 03.11.2014 15:12

SandwichesSubway kommt in die Zentralschweiz

Subway hat weltweit am meisten Fastfood-Filialen und ist in der Schweiz an über 20 Orten vertreten. Nur die Zentralschweiz ist ein weisser Fleck – das soll sich ändern.

von
mme
Subway Sandwiches sind weltweit beliebt - in der Zentralschweiz gibts bislang jedoch keine Filiale.

Subway Sandwiches sind weltweit beliebt - in der Zentralschweiz gibts bislang jedoch keine Filiale.

Das Fastfood-Unternehmen Subway versucht erneut, seine Sandwiches der Zentralschweiz schmackhaft zu machen. Es will bis Ende 2015 fünf Restaurants in Luzern, Nid- und Obwalden sowie Uri eröffnen.

Die Firma sucht derzeit entsprechende Franchisepartner, wie Subway am Montag mitteilte. Diese sollen die Restaurants selbständig gegen eine Lizenzgebühr auf eigene Rechnung führen.

Subway rechnet sich gute Chancen aus

«Das Potenzial in der Zentralschweiz ist hervorragend. Vor allem die Stadt Luzern und Umgebung ist als gesellschaftliches und kulturelles Zentrum prädestiniert für mehrere Subway Restaurants», wird Subway-Gebietsentwickler Julian Andreschewski in einer Mitteilung zitiert. Weiter sagt er: «Laufend bekommen wir Anfragen unserer Fans, wann wir auch in der Zentralschweiz unsere Restaurants eröffnen.»

Frequenz, Sichtbarkeit und Erreichbarkeit

Im Fokus stehen Restaurants in Luzern, Ebikon und Stans. Mittelfristig will sich der Sandwich-Anbieter auch in Obwalden und Uri niederlassen. In Nidwalden liege besonders der Hauptort Stans im Fokus der Sandwichkette. Die drei Hauptkriterien für einen erfolgreichen Standort seien «Frequenz, Sichtbarkeit und Erreichbarkeit». Jeder potenzielle Standort werde im Vorfeld entsprechend diesen Kriterien beurteilt. In erster Linie will sich Subway in bestehende Gebäude einmieten. Sofern sich aber günstige Gelegenheiten für Neubauten böten, würden auch diese Möglichkeiten genau geprüft. Drive-Ins sind aber nicht geplant.

Gesucht sind «Macher-Qualitäten»

Von den zukünftigen Franchisenehmern erwartet Subway «Macher-Qualitäten». Und: «Wir suchen motivierte Jungunternehmer, die vor allem in der Anfangsphase auch selbst einmal hinter der Theke stehen und Freude daran haben, den Gästen ihr Sandwich frisch vor ihren Augen zuzubereiten», sagt Andreschews.

In der Zentralschweiz betrieb Subway nach einem ersten Expansionsversuch in der Schweiz Mitte der 1990er Jahre bereits früher in Luzern ein Lokal. Danach zog sich die Fastfood-Kette wieder zurück. Das Geschäft wurden von der heutigen New York Food Company übernommen. In der Schweiz und in Liechtenstein gibt es gemäss Firmenangaben 25 Filialen mit rund 250 Angestellten. Weltweit ist das Unternehmen in über 100 Ländern mit 42'000 Filialen präsent.

(mme/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.