Aktualisiert 27.09.2005 11:23

Subzentren der Post sind bestimmt

Die Schweizerische Post hat die Standorte für die sechs Subzentren der künftigen Briefverarbeitung festgelegt.

Der dem Kanton Wallis versprochene Standort der Videocodierung und Retourenverarbeitung kommt ins Briefzentrum von Sitten. Dort sollen 75 Arbeitsplätze entstehen, wie die Post am Dienstag in Bern bekannt gab. Die übrigen Standorte der Subzentren sind Genf und Basel, wo sie in bestehende Briefzentren integriert werden, sowie Kriens (LU), Ostermundigen bei Bern und Cadenazzo im Tessin. Als Standort des Subzentrums für die Region St. Gallen hat die Post schon zu einem früheren Zeitpunkt Gossau bestimmt. Damit sind nun alle Standorte der zukünftigen Briefverarbeitung (REMA) der Post bekannt. REMA gehört zu den wichtigsten strategischen Projekten der Post. Ab 2009 werden in der Schweiz Briefe in den drei neuen Zentren Ost (Zürich-Mülligen), Mitte (Härkingen) und West (Eclepens) sowie den sechs Subzentren verarbeitet. Die sechs Subzentren verursachen der Post jährliche Mehrkosten von rund 40 Millionen Franken. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.