Aktualisiert 19.10.2004 14:55

Suche nach vermisstem «Ötzi»-Entdecker eingestellt

Österreichische Rettungsmannschaften haben die Suche nach dem im Pongau vermissten «Ötzi»-Entdecker eingestellt.

Man wolle zunächst eine Wetterbesserung abwarten, erklärten die Behörden des Bundeslandes Salzburg am Dienstag.

Der 67-jährige Helmut Simon aus Nürnberg wird im Gebiet des 2.467 Meter hohen Gamskarkogels vermutet, wo gerade ein halber Meter Schnee gefallen ist. Seine Überlebenschancen wurden als sehr gering eingestuft, wie die Nachrichtenagentur APA berichtete.

Simon, der im Jahre 1991 zusammen mit seiner Frau Erika die Gletschermumie «Ötzi» entdeckte, brach am Freitagmorgen im Salzburger Pongau allein zu einer Wanderung auf. Seitdem kam er nicht zurück.

Noch am Freitagabend war mit der Suche begonnen worden, die aber am Wochenende wegen Neuschnees immer schwieriger wurde. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.