Aktualisiert 07.06.2019 06:21

27 Jahre danachSüchtige kehren auf den Platzspitz zurück

27 Jahre nach Auflösung der offenen Drogenszene auf dem Zürcher Platzspitz kehren Hunderte Süchtige in den Park zurück – diesmal jedoch clean.

1 / 9
Von 1986 bis 1992 war der Platzspitzpark hinter dem Zürcher Hauptbahnhof Treffpunkt ...

Von 1986 bis 1992 war der Platzspitzpark hinter dem Zürcher Hauptbahnhof Treffpunkt ...

Keystone/Martin Ruetschi
... von Drogensüchtigen aus halb Europa. Der «Needle Park» erlangte weltweit Bekanntheit.

... von Drogensüchtigen aus halb Europa. Der «Needle Park» erlangte weltweit Bekanntheit.

Keystone
2000 bis 3000 Personen hielten sich täglich im Park auf. Allein 1991 ...

2000 bis 3000 Personen hielten sich täglich im Park auf. Allein 1991 ...

Keystone/Karl-Heinz Hug

Hunderte ehemalige Drogensüchtige werden vom 19. bis am 21. Juli auf dem Zürcher Platzspitz erwartet. Dann findet dort die Europa Convention von Narcotics Anonymous (NA) statt, der weltweit grössten Selbsthilfeorganisation für Süchtige. Das berichtet die Zeitschrift «Beobachter» in ihrer neusten Ausgabe.

Im einstigen «Needle Park», in dem sich in den 80er-Jahren Junkies aus halb Europa mit Stoff eindeckten und gleich vor Ort spritzten, feiern die Teilnehmer ihr neues Leben in Freiheit von Sucht und Drogen. «Für viele Teilnehmer wird es eine Begegnung mit der Vergangenheit sein», sagt ein langjähriges NA-Mitglied. Im Vordergrund stehe jedoch die Gegenwart: «Wir treffen uns, um unsere Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam zu feiern», so der ehemalige Heroinkonsument. Auf dem Programm stehen diverse Podien und Workshops.

60 Meetings in der Schweiz

Ausserdem gehe es darum, NA in der Schweiz präsenter zu machen. In der Tat besteht Nachholbedarf: Obwohl bereits seit 30 Jahren in der Schweiz vertreten, ist NA einem breiteren Publikum wenig bekannt. Dabei ist das Wachstum der Organisation beeindruckend: Fanden vor zehn Jahren schweizweit rund 20 wöchentliche Meetings statt, sind es mittlerweile gut 60. In allen Landesteilen und beinahe jeder grösseren Stadt ist NA vertreten.

Der DOK-Beitrag von SRF über Narcotics Anonymous vom 9. Mai 2019

Ursprünglich aus den USA kommend, ist NA die grösste Selbsthilfeorganisation von und für Drogensüchtige. Rund 70'000 NA-Meetings finden Woche für Woche weltweit statt. Abertausende Süchtige haben dank der Meetings und dem dazugehörigen 12-Schritte-Programm zu einem cleanen Leben gefunden.

Nicht nur Süchtige willkommen

Auch in der Fachwelt wird NA zunehmend geschätzt. «Wir Fachleute haben den professionellen Blick und sind nicht direkt betroffen», sagt etwa Thomas Lüddeckens, Chefarzt der Klinik im Hasel im aargauischen Gontenschwil. «Die persönliche Bindung, die bei NA entsteht, und auch die hohe zeitliche Verfügbarkeit können wir nicht bieten.»

An der Convention auf dem Platzspitz sind Fachleute ebenso willkommen wie auch Angehörige von Süchtigen oder einfach Interessierte, wie man bei NA betont: «Die Convention ist eine ideale Gelegenheit, uns kennenzulernen.»

Süchtige erobern den Platzspitz zurück

27 Jahre nach Auflösung der offenen Drogenszene auf dem Zürcher Platzspitz kehren hunderte Süchtige in den Park zurück – diesmal jedoch clean.
(Video: 20M)

So wirbt NA für den Anlass.

(20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.