Aktualisiert 09.02.2015 11:53

Südafrika

In meinen Adern fliesst mütterlicherseits südafrikanisches Blut.

Als Kind verbrachte ich deswegen die Ferien oft am südafrikanischen Meer. Auf der Atlantik-Seite frierte ich jeweils bis auf die Knochen, auf der Seite des indischen Ozean sah ich immerzu die Möglichkeit, dass ein Hai sich um meine Knochen kümmert.

Es gibt aber durchaus auch schöne Erinnerungen. Besonders ab meinem 18. Lebensjahr ...

Südafrika ist eines der bekanntesten Weinbauländer der südlichen Hemisphäre. Mit einer über 300-jährigen Weinbaugeschichte, wird es häufig als „die Brücke" zwischen der neuen und der alten Weinwelt beschrieben.

Holländische Siedler pflanzten in den 1650er Jahren die ersten Reben. Wobei die Weinproduktion aber erst mit der Ankunft der Wein-erfahrenen französischen Hugenotten in den 1680er Jahren Fahrt aufnahm.

Das Westen Cape bietet eine üppige, zerklüftete Landschaft mit Bergen, Tälern und Hochebenen. Die Weinberge in der Region Orange River am Northern Cape hingegen sind flach und karg, denn die Landschaft wird durch die Kalahari-Wüste dominiert.

Die südafrikanische Kultur lässt sich kaum mit wenigen Worten beschreiben. Denn es gibt nicht nur eine Kultur. Es gibt viele. Nicht umsonst nennen wir uns die „Rainbow Nation" ... so vielfältig wie der Regenbogen Farbe zeigt, so vielfältig sind auch die Menschen dort.

Was - erstaunlicherweise - nicht immer gut ankam.

Südafrika fiel, zu Recht, wegen seiner Apartheidpolitik international in Ungnade und dem Land wurden Handelssanktionen auferlegt.

Doch dieses Thema würde ein Buch füllen ...

1993 wurde in Oslo bei der Zeremonie des Friedensnobelpreises für Nelson Mandela, südafrikanischer Wein serviert. Das hat sicherlich sehr geholfen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.