Südanflüge ab 30. Oktober
Aktualisiert

Südanflüge ab 30. Oktober

Südanflüge auf Zürich-Kloten sind laut Bundesrat Moritz Leuenberger nicht mehr abzuwenden: «Es hätte nicht sein müssen. Aber nach der Ablehnung des Staatsvertrags sind die einseitigen Massnahmen Deutschlands Tatsache geworden», sagte der Verkehrsminister in einem Interview mit der «SonntagsZeitung».

Die einseitige Verordnung tritt am 30. Oktober in Kraft und verbietet Anflüge über deutschem Gebiet am Morgen, am Abend und am Wochenende. Die Schweiz hat die Verordnung zwar in Brüssel gerichtlich angefochten. «Aber es ist nichts entschieden. So kommen ab 30. Oktober Südanflüge morgens von sechs bis sieben Uhr», sagte Leuenberger, der den Fluglärm gerecht verteilen will und dazu ein Mediationsverfahren eingeleitet hat. Diskutiert werden soll dabei auch der gekröpfte Nordanflug.

Deine Meinung